SolarFoods

lebensmittel der zukunft

User Tools

Site Tools


start:leitfadenholz

Leitfaden Holzverbrennung in der Lebensmittelindustrie

Kurzbeschreibung

Die Verwendung von Holz in Betrieben der Lebensmittelindustrie kann dazu zur Wärmebereitstellung partiell oder zur Gänze beitragen. Unterschiedliche Brennstoffe sowie Brennsysteme können dabei eingesetzt werden.

Vorgehensweise zur Integration

Die Abdeckung des Wärmebedarfs durch die Verbrennung von Holz bedarf der Implementierung einer entsprechenden Verbrennungseinheit. Vorab sind Wärmebedarfslinien zu erstellen. In Abhängigkeit des Wärmebedarfs sind entsprechende Größen der Verbrennungseinheit zu wählen. In Abhängigkeit der unterschiedlichen Holzprodukte sind entsprechende Verbrennungseinheiten zu wählen.

Wirtschaftlichkeit

Bei der Nutzung fester Biomassebrennstoffe steht die Investition in die jeweilige Verbrennungstechnologie (Kessel oder KWK) den Einsparungen bei den Brennstoffkosten gegenüber. Da in der Regel derzeit Verbrennungstechnologien für fossile Energieträger eingesetzt werden, so kann das gesamte Verteilsystem meist ohne Umstellungen auch mit der neuen Verbrennungstechnologie eingesetzt werden.

In dem folgenden Dokument sind einerseits Richtwerte für Kosten von Kesseln für verschiedene biogene Brennstoffe zusammengefasst, andererseits derzeitige Preise für Hackschnitzel bzw. Pellets angegeben:

Richtwerte Kosten und Preise feste Biomassebrennstoffe

Vorteile

Die Nutzung von Holz zur Wärmebereitstellung in Betrieben der Lebensmittelindustrie bietet die Möglichkeit den Wärmehaushalt partiell oder zur Gänze mit Nachwachsenden Rohstoffen zu decken, um somit Klimaneutral produzieren zu können.

Notwendige Rahmenbedingungen

Die Entwicklung der Technologie ist bereits ausreichend vorhanden. Für die die langfristige Planung und Implementierung von Holz in den Wärmehaushalt sind die Brennstoffkosten sicherzustellen. Die technischen Rahmenbedingungen sind in den meisten Betrieben der Lebensmittelindustrie teilweise gegeben, da in der überwiegenden Anzahl der Betriebe die Wärmeversorgung durch Erdgas abdeckt wird, sind entsprechende Netze vorhanden. Einzig die Brenneinheiten sowie Lagermöglichkeiten für den Brennstoff sind bereitzustellen.

Einsatzmöglichkeiten in den Sub-Branchen der Lebensmittelindustrie

Fleischverarbeitende Industrie

Die Abdeckung der Wärmebereitstellung kann partiell oder zur Gänze durch die Verbrennung von Holzprodukten erfolgen.

Schlächtereien

Die Abdeckung der Wärmebereitstellung kann partiell oder zur Gänze durch die Verbrennung von Holzprodukten erfolgen.

Früchte- und Gemüseverarbeitende Industrie

Die Abdeckung der Wärmebereitstellung kann partiell oder zur Gänze durch die Verbrennung von Holzprodukten erfolgen.

Hersteller von Back- und Dauerbackwaren

Die Abdeckung der Wärmebereitstellung kann partiell oder zur Gänze durch die Verbrennung von Holzprodukten erfolgen.

Milchverarbeitende Industrie

Die Abdeckung der Wärmebereitstellung kann partiell oder zur Gänze durch die Verbrennung von Holzprodukten erfolgen.

start/leitfadenholz.txt · Last modified: 2013/11/07 14:41 by admin