SolarFoods

lebensmittel der zukunft

User Tools

Site Tools


start:leitfadensolarthermie

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

start:leitfadensolarthermie [2013/10/21 18:03]
admin
start:leitfadensolarthermie [2013/10/21 18:04] (current)
admin [Kosten]
Line 30: Line 30:
 Die Kosten für Solarthermie-Systeme in Österreich können derzeit nur grob angegeben werden. Die Gründe dafür liegen in den erst wenigen realisierten Anlagen, dem dadurch noch nicht vollständig entwickelten Anbieterstrukturen, und den großen Unterschieden in den individuellen Anforderungen der Betriebe. Die zu erwartenden Kosten für das Solarsystem ohne Einbindung in die Versorgungsstruktur bzw. einzelne Prozesse bewegen sich im Bereich von 350 – 650 €/m² Kollektorfläche (Bruttofläche) für Kollektorfeldgrößen unter 1000 m², darüber zwischen 250 – 350 €/m². Die maßgeblichen Komponenten sind dabei die Kollektorkosten (50 – 70%), eventuelle Speicherkosten (10 – 20%) und die Kosten für Rohrleitungen (10%). Die Integration der solaren Wärme in die zu versorgenden Prozesse kann je nach Komplexität zusätzlich 5 bis in Ausnahmefällen 100% der Kosten für das Solarsystem betragen. Für solarthermische Systeme ergeben sich dadurch unter derzeitigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die meisten industriellen Anwendungen Abschreibdauern im Bereich zwischen 10 und 20 Jahren, die über die vorhandene Großanlagen-Förderung des Klima- und Energiefonds noch einmal um ca. 30% reduziert werden können.  Die Kosten für Solarthermie-Systeme in Österreich können derzeit nur grob angegeben werden. Die Gründe dafür liegen in den erst wenigen realisierten Anlagen, dem dadurch noch nicht vollständig entwickelten Anbieterstrukturen, und den großen Unterschieden in den individuellen Anforderungen der Betriebe. Die zu erwartenden Kosten für das Solarsystem ohne Einbindung in die Versorgungsstruktur bzw. einzelne Prozesse bewegen sich im Bereich von 350 – 650 €/m² Kollektorfläche (Bruttofläche) für Kollektorfeldgrößen unter 1000 m², darüber zwischen 250 – 350 €/m². Die maßgeblichen Komponenten sind dabei die Kollektorkosten (50 – 70%), eventuelle Speicherkosten (10 – 20%) und die Kosten für Rohrleitungen (10%). Die Integration der solaren Wärme in die zu versorgenden Prozesse kann je nach Komplexität zusätzlich 5 bis in Ausnahmefällen 100% der Kosten für das Solarsystem betragen. Für solarthermische Systeme ergeben sich dadurch unter derzeitigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die meisten industriellen Anwendungen Abschreibdauern im Bereich zwischen 10 und 20 Jahren, die über die vorhandene Großanlagen-Förderung des Klima- und Energiefonds noch einmal um ca. 30% reduziert werden können. 
  
-Nach einer ersten groben Abschätzung sind die verwendeten belastbaren Kostenabschätzungen durch Angebote von Herstellern zu verifizieren. 
  
  
start/leitfadensolarthermie.txt · Last modified: 2013/10/21 18:04 by admin